2018-04-16

The Country Pickers am Greenvalley Festival of Bluegrass Music - 08./10. Juni 2018

















Ein frisches Bluegrass-Festival für Musikbegeisterte und Westernfans

(prd) Ein in Europa einmaliger, neuartiger Bluegrass-Event steigt vom 8. bis 10. Juni 2018 im Westerndorf HSR Arena in Ramsei im schönen Emmental. Das Westerndorf stellt mit seinen vielen Saloons und Innen- wie Aussenbühnen ein ideales Gelände für diese Musik dar.

Das Greenvalley Festival of Bluegrass Music verspricht vielfältige Attraktionen, doch im Zentrum des Geschehens steht die Bluegrass-Musik in ihren verschiedenen Spielarten bis bekannten Bands aus dem In- und Ausland. Auch Instrumenten-Workshops fehlen nicht. Acht Bands spielen auf der gedeckten Hauptbühne, aber auch an den verschiedenen Jam-Örtlichkeiten, wo bis in die frühen Morgenstunden freies Musizieren in bester Bluegrass-Tradition möglich ist. Ausserdem ist genug Platz für Camper, Zelte und Wohnwagen – einem unverfälschten Musikvergnügen steht nichts im Wege. Und das Beste: Der Eintritt ist frei; Unterstützungsbuttons stehen natürlich zum Verkauf bereit.

Für Cowgirls und Cowboys gibt es Animationen mit bekannten und unbekannten Westernfiguren, Pokern mit Revolverhelden, Show-Brauen und einen Whiskey an der Saloonbar. Für Kinder gibt es zahlreiche Attraktionen wie Ponyreiten, Traumfänger-Basteln, Hufeisen- und Büchsenwerfen sowie Märchen aus der Schöpfungsgeschichte der Indianer. Ein Wildwest-Markt bietet eine breite Auswahl an Produkten an. Auch das kulinarische Angebot ist verlockend: Vom Westernbrunch für Camper bis zum legendären Cowboy-Coffee und einer reichhaltigen Western-Speisekarte kommt jeder Geschmack zum Zug.

Auf einheimischem Boden wächst durchaus erstklassiges blaues Gras und so ist das Emmental und der Kanton Bern mit Hot Destination, einem Trio von altgedienten Berner Bluegrass-Legenden, und Frets Umlimited, einem Quintett rund um Silvio Beltrametti, den Spiritus Rector des Greenvalley Festival of Bluegrass Music, bestens vertreten. Aus Genf eilen The Long John Brothers mit Bluegrass der etwas wilderen Sorte herbei. Von Funk bis Folk, von Jazz bis Bluegrass bieten Blue Acoustic Flavour aus dem Luzernischen ein breitgefächertes Repertoire an schönen Klängen. Aus der ganzen Schweiz finden sich stets The Country Pickers zusammen, um den klassisch-modernen Sound mit markantem dreistimmigem Gesang auf vielen Bühnen von Danzig bis Gstaad, von Bühl bis Zuidlaren, von Greven bis Lommis, von Kusterdingen bis Meursault zu pflegen.

In Freiburg im Breisgau ist Blue Side of Town beheimatet. Die Gruppe spielt im Fünferpack samt Dobro die diversen Facetten des Bluegrass. Dank des Elsässers Robert Rott am Banjo eine international besetzte Kombo, die mit den Frontmännern Thomas Klähn und Michael Zumstein bekannte Figuren der einschlägigen deutschen Szene in ihren Reihen hat. Aus Karlsruhe reisen 4-Star Grass an, eine Formation, die in der Hauptsache Stücke aus dem traditionellen Fundus der Bluegrass Music der 1950er und 1960er Jahre präsentiert. Neben den Brüdern Arne und Sönke Maier sowie Joël Espesset ist als Gast Daniel Frey an der Fiddle mit von der Partie. Extra aus Belgien wird Rawhide, eine unbändige Sechser-Truppe, ans Greenvalley Festival of Bluegrass Music kommen. Die Band existiert seit über 40 Jahren und ist in ganz Europa dafür bekannt, die Grenzen des Bluegrass immer wieder zu überschreiten, sei es Richtung Barbershop, Klassik, Swing oder Pop. Ihre Shows sind witzig und ihre Hawaii-Hemden geschmacklos; das Unerwartete ist zu erwarten.

Das Greenvalley Festival of Bluegrass Music vom 8. bis 10. Juni 2018 im Westerndorf HSR Arena in Ramsei bietet abwechslungsreiche, hochstehende Bluegrass-Musik in einem einmaligen Ambiente für Musikfans und ein weitgefächertes Programm an Attraktionen für junge und alte Westernfans.


Unterstützungsbuttons von Fr. 5.– bis Fr. 100.– vor Ort erhältlich. Camping: im Zelt gratis, Camper/Wohnwagen pauschal Fr. 20.–, Auto Fr. 5.– pro Tag.

Alle Informationen auf www.greenvalleyfestival.ch


2018-03-12

8th SwissGrass Night - 15. April 2018

Zum achten Mal erklingen am 15. April 2018 Bluegrass-Klänge aus regionaler und Schweizer Provenienz an der SwissGrass Night im Liestaler Kulturhotel Guggenheim.

In den Abend startet die Umschau der Bluegrass-Musik mit Nobody´s Fault, ein fröhliches Quartett aus dem Zürcher Oberland, das akustische Musik aus aller Welt: Bluegrass, Folk und Country. Manchmal sogar in Mundart und immer mit Herz und Seele.

Routiniert pflegt Blue Side of Town als eine der dienstältesten deutschen Bands aus dem südbadischen Freiburg im Fünferpack samt Dobro die diversen Facetten des Bluegrass. Dank des Elsässers Robert Rott am Banjo eine international besetzte Kombo, die mit den Frontmännern Thomas Klähn und Michael Zumstein bekannte Figuren der einschlägigen deutschen Szene in ihren Reihen hat.

Seit Beginn der SwissGrass Nights sind The Country Pickers eine Konstante im Programm. Seit ihrer Wiederformierung 2010 sind sie auf vielerlei Bühnen von Danzig bis Gstaad, von Bühl bis Zuidlaren, von Greven bis Lommis, von Willisau bis Meursault unterwegs. Musikalisch liegt der Schwerpunkt auf dem dreistimmigen Harmoniegesang und einem abwechslungsreichen Repertoire.

Die SwissGrass Night bietet auch 2018 eine kurzweilige Fahrt durch die facettenreichen Spielarten der aktuellen heimischen Bluegrass-Szene.


Eine Veranstaltung von Bluegrass in Basel